-lich willkommen!

Sie möchten einen unvergesslichen Urlaub mit einzigartigem Flair und höchstem Komfort? 
Auf unserem Campingplatz am Altmühlsee erleben Sie familiäre Gastlichkeit mit den Annehmlichkeiten einer top modernen Anlage.
Verbringen Sie die schönste Zeit des Jahres bei uns und 
erholen Sie sich in der eindrucksvollen Umgebung des Fränkischen Seenlandes.

Liebe Urlaubsgäste, 
die 3G-Corona-Regel in Gastronomie und Beherbergung wurde ab 03.04.2022 aufgehoben. 
Das heißt, Gäste können ohne Einschränkung anreisen. 
Zu Ihrem und unseren Schutz, bitten wir Sie, in sämtlichen Gemeinschaftsräumen und geschlossenen Räumen weiterhin eine FFP2-Maske oder OP-Maske zu tragen, sowie Abstand zu halten.

NEWS & VERANSTALTUNGEN

AktuellesVeranstaltungen & Termine

Campingplatz und Restaurant haben geschlossen

Unser Campingplatz sowie das Restaurant befinden sich ab 1.11.2022 in der Winterpause.

Heinrich Herzog, ein „Muhrer Urgestein“ist tot

Muhr am See - Am 30. September 2022 ist Heinrich Herzog, der Gründer des Altmühlseecampingplatz Herzog verstorben.

Heinrich Herzog

Foto: privat

Heinrich Herzog hatte ein erfolgreiches und erfülltes Leben welches mit seiner Kind-, Schul- und Jugendzeit in München begann. Sein Medizinstudium in München musste er wegen eines schweren Autounfalls aufgeben.

In den 60er Jahren betrieb Heinrich Herzog sen. bereits einen Autohandel in Schlungenhof. In dieses Geschäft stieg sein Sohn Heinrich ebenfalls mit ein. Vater und Sohn stellten 1970 mit dem Neubau des BMW-Autohauses die Weichen für die Zukunft. Es folgten viele Jahre als erfolgreicher Geschäftsmann. Er selbst und seine Firma wurden weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannt. 1996 verpachtete Heinrich Herzog die BMW-Vertretung an seinen geschätzten Kollegen Karl Feil aus Weißenburg. Als 1970 der Landtag beschloss das Fränkische Seenland zu realisieren, war dem Autohändler schnell klar: Wo Wasser ist, da kommen auch Touristen. Weitblick bewies Herzog mit dem Bau eines Campingplatzes.

Nach zweijähriger Bauzeit erfolgte 1990 die Eröffnung des Altmühlsee-Campingplatzes Herzog in Gunzenhausen-Schlungenhof. Als Neulinge in der Touristikbranche meisterten er, seine Frau Helga und Tochter Katja harte und anstrengende Jahre des Aufbaus. 2010 übergab er den gesamten Betrieb seiner Tochter Katja Herzog-Straub, die den Campingplatz zusammen mit ihrem Ehemann und Geschäftsführer Helmut Straub erfolgreich führt. Beruhigt und voller Stolz konnte Heinrich Herzog auf sein „Lebenswerk“ den Campingplatz blicken, wohlwissend dass seine Tochter und sein Schwiegersohn als erfolgreiche Unternehmer alles im Griff haben.

Im privaten Bereich schloss Heinrich Herzog 1964 den Bund der Ehe mit Helga Kettler aus Altenmuhr. Dem Ehepaar wurden drei Kinder geschenkt. Sohn Dr. Harry Herzog, führt als Radiologe in Berlin eine eigene Praxis und Tochter Katja betreibt den Campingplatz. Ein schwerer Schicksalsschlag war der Tod von Sohn Heiner, der 2007 einem Krebsleiden erlag. Der ganze Stolz des Großvaters waren die drei Enkel Annika, Franziska und Olli, die dem Verstorbenen sehr am Herzen lagen und ihm viel Freude bereiteten.

Von vielen Freuden wurde Heinrich Herzog liebevoll „Heiner“ genannt. Trotz gesundheitlicher Einschränkung, lies er es sich nicht nehmen, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. So war er Gründungsmitglied im 1. Skatclub Altenmuhr, beim 1. Fischerverein Alten- und Neuenmuhr, im Segelclub Muhr am See und bei der Karnevalsgesellschaft Spalt als Ehrensenator. Als Mitglied der „Muhrer Winzerbrüder“ war er auch bei der Ernte des „Muhrer Busenschleckers“ dabei.

Dankbarkeit darf kein Verfallsdatum haben. Und wir alle sind mehr als dankbar für die Zeit die Heinrich Herzog unter uns war. Wir vermissen ihn und werden ihn immer in liebevoller Erinnerung behalten.

Neu auf Google Streetview: 360° Impressionen unseres Campingplatzes

»»Hier geht's zur virtuellen Tour, lassen Sie sich inspirieren...360 °

4.5.2021: Helmut Straub im TV-Interview beim Bayerischen Rundfunk sowie der Frankenschau

Ungewöhnlicher Saisonverlauf - Interview Familie Straub im Magazin „Frankenboten“

Bericht FB1120

Wiedereröffnung der „Pizzeria Altmühlsee“ nach umfangreicher Renovierung

Wiedereroeffnung-Pizzeria2020

Vom ADAC mit vier Sternen bewertet - Gute Noten für Campingplatz Herzog in Schlungenhof – Investitionen zahlen sich aus

Der Altmühlsee-Campingplatz Herzog in Schlungenhof darf sich ab diesem Jahr mit vier Sternen vom ADAC und dem Titel „ADAC TIPP 2018“ schmücken.

Geschulte Inspekteure des ADAC München bewerteten die Campingplätze in zehn Bereichen, zum Beispiel Anzahl und Qualität der Sanitäranlagen, Größe, Ausstattung, Pflege und Gestaltung des Platzgeländes, Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie, Freizeitangebote sowie Bademöglichkeiten. Aus diesen Faktoren errechnete sich eine Gesamtbewertung und fiel für den Platz in Schlungenhof sehr positiv aus.

Die große Investition im vergangenen Jahr in Form der Erweiterung und Modernisierung des Altmühlsee-Campingplatzes – wobei auf umweltfreundliche Technik und Standards großer Wert gelegt worden sei – habe sich somit voll gelohnt, freuen sich die Eigentümer Katja Herzog-Straub und Helmut Straub. Sie sehen in der Bewertung eine Anerkennung für ihr unternehmerisches Wirken.

Camping ist nach ihren Worten gerade für Familien eine günstige und trotzdem komfortable Urlaubsalternative. Moderne Campingplätze – hierzu gehört auch die Anlage in Schlungenhof – böten Top-Sanitäreinrichtungen, gute Restaurants und großzügige Ferienwohnungen.

In Bayern wurden auf den Plätzen in den ersten elf Monaten 2017 gut 5,5 Millionen Übernachtungen gezählt. Die Branche hat damit zulegt. Von Januar bis November lagen die Übernachtungszahlen 4,4 Prozent über dem Vorjahreswert.

Für das Fränkische Seenland ist Camping ein wichtiger Wirtschafts- und Tourismuszweig.

Altmuehlsee Camping HerzogDie Eigentümer des Altmühlsee-Campingplatzes, Katja Herzog-Straub und Helmut Straub, erhielten vom ADAC eine positive Nachricht.

Interview des „Frankenboten“ am 20.10.2018 mit GF Helmut Straub vom Campingplatz Herzog in Gunzenhausen

FB: Herr Straub, wie bewerten Sie als erfolgreicher Unternehmer der Touristikbranche die Saison 2018 im Allgemeinen und im Hinblick auf Ihren Campingplatz?

HS: Eine gute oder erfolgreiche Saison steht und fällt mit dem Wetter. Heuer haben wir ja einen sogenannten „Jahrhundertsommer“ der schon im April begann und noch immer andauert. Davon profitieren nicht nur wir, sondern alle gastronomischen Betriebe, Biergärten, unser Waldbad am Limes und natürlich auch die Geschäftswelt in Gunzenhausen.

FB: Letztes Jahr war die Einweihung Ihres neuen Sanitärgebäudes. Welche Vorteile hatte diese Investition von über 1,5 Millionen Euro für Sie und Ihre Gäste?

HS: Wir haben über 1,5 Mio. Euro in unseren Sanitärbereich, Spielplatz und eine Dachterrasse für unsere acht Ferienwohnungen investiert und man kann schon jetzt sagen, dass sich diese mutige Investition zu 100 % gelohnt hat. Die Resonanz unserer Gäste ist überwältigend und bestätigt unsere Entscheidung. Der Campingplatz Herzog punktet jetzt nicht nur mit seiner Lage wenige Meter vom Altmühlsee entfernt, sondern auch mit seiner gehobenen Ausstattung und reellen Übernachtungspreisen. Eben ein rundum gelungenes Gesamtpaket.

FB: Sie führen Ihr Unternehmen zusammen mit Ihrer Frau. Wann wurde der Betrieb gegründet und wie hat er sich seitdem weiterentwickelt?

HS: Nach der Planungsphase und ca. 2jähriger Bauzeit wurde der Campingplatz Herzog 1990 eröffnet. Obwohl anfangs noch nicht alle Stellplätze fertiggestellt waren und zeitweise noch Baustellenbetrieb herrschte, waren die Gäste sofort da. Man kannte die Gegend durch die „Baggerweiher“ und wusste, dass in Gunzenhausen am Altmühlsee ein Campingplatz entstehen wird. Gäste aus Baden-Württemberg und dem Nürnberger Umland besuchen uns seither. Mittlerweile kennt man uns aber auch in den Niederlanden, der Schweiz, Österreich, Italien, Großbritannien und den USA. Wir sind sozusagen „international“.  Mit großem Stolz können wir sagen, dass ca. 60 % unserer Gäste Stammgäste sind, die oft 2 – 3 mal im Jahr, oder öfter mal an den Wochenenden, zu uns kommen. Da steckt natürlich auch harte und zeitintensive Arbeit dahinter. Arbeitstage mit 15 Stunden täglich sind von Mai – September normal. Aber es mach Spaß und der Winter ist zur Erholung da.

FB: Welche Ziele wollen Sie noch mittelfristig und langfristig verwirklichen?

HS: Mittelfristig wollen wir unser hohes Niveau , auf dem wir uns jetzt befinden, halten. Wir wollen unsere Gäste zufriedenstellen und Ihnen angenehme Tage am Altmühlsee bereiten. Unsere Investition mit über 1,5 Mio. Euro ist natürlich auch eine Investition in die Zukunft. Langfristig gesehen, wäre es sicherlich schön, wenn eines unserer Kinder oder vielleicht alle drei eines Tages mit einsteigen und sich mit neuen Ideen verwirklichen können. Der Grundstein ist gelegt.

FB: Vielen Dank für das Gespräch. Die Redaktion des Frankenboten wünscht Ihnen und Ihrer Frau noch viel Erfolg für die Zukunft!

Altmühlsee-Campingplatz Herzog hat kräftig investiert.
Gelungene Einweihungsfeier am 14.7.2017 auf dem Campingplatz.

„Nobel“ — „sehr gefällig“ —„gelungen“, so lauteten die Kommentare der Gäste bei der Einweihungsfeier im Altmühlsee-Campingplatz am Altmühlsee bei Schlungenhof. Die Eigentümer und Geschäftsführer Helmut Straub und Katja Herzog-Straub haben in neun Monaten rund 1,6 Millionen Euro investiert. Kernstück des Projekts war die Erweiterung und Modernisierung der sanitären Anlagen. Der Umfang der Maßnahmen ging aber weit darüber hinaus.

Die Bauherren wollten etwas Schönes und zugleich Vernünftiges schaffen, etwas, das Bestand hat und von der Gestalt her überzeugt, „was Gescheites eben“. So formulierte es Architektin Sonja Mark (Firma Planbau Gunzenhausen). Sie würdigte das Zusammenspiel der beteiligten Planer und Handwerksfirmen, viele davon aus dem heimischen Raum. Von diesem hohen Anspruch hätten sich alle Beteiligten anstecken lassen. Das gelte etwa für die aufwendigen abgehängten Decken, die Heizung, die Versorgung mit Warmwasser, die großen Spiegel, die Glasbilder und reiche bis zur raffinierten Beleuchtung des Außenplatzes. Den beiden Geschäftsführern bescheinigte die Architektin, dass ihnen vor allem das Wohl der Gäste am Herzen liegt und dass sie für die Umsetzung ihrer Ideen viel Kraft, Zeit und gute Nerven brauchten.
Es war im Herbst 2014, als das Ehepaar Straub erstmals bei der Planbau vorstellig wurde. Es ging um die Vergrößerung der Sanitärräume in dem 1990 eröffneten Campingplatz. 172 Quadratmeter waren vorhanden, und sie befanden sich in einem noch guten Zustand. Den Bauherren war das aber nicht mehr genug, sie zielten auf eine wesentliche Verbesserung und damit auf eine höhere Attraktivität ab. Jetzt stehen fast 450 Quadratmeter für Duschen, WCs und Waschplätze zur Verfügung. Die Anzahl der Sanitärgegenstände, der Plätze, wurde dabei nur unwesentlich erhöht. Entscheidend ist, dass die Camper mehr Platz und „Privatheit“ bekommen haben, das alles in einem schönen Umfeld. Die Architektin sprach deshalb klipp und klar von „Luxus“. Auch an die Familien (große Duschen) und Behinderten wurde gedacht. Der Raum für die Waschmaschinen überzeugt, ebenso der Wickelraum, und nicht zuletzt wurden außen neue Spülbecken eingerichtet.
Vor dem Sanitärgebäude befindet sich jetzt ein schöner Vorplatz, der der Begegnung und Kommunikation dient. Nicht weit entfernt entstand ein Spielplatz für die Kleinen. Die hölzerne Festung in der Mitte heißt jetzt „Herzogsburg“. Und auch oberhalb des größeren Sanitärbereichs tat sich etwas. Das Flachdach dient jetzt als Terrasse für die Bewohner der acht Ferienwohnungen. Sonja Mark sprach von einem „Freisitz“, der die Ferienwohnungen weiter aufwerte. Die Zinnen am Rand der Terrasse verweisen wiederum auf die „Herzogsburg“.
Die Planbau konnte das Projekt nicht alleine vorbereiten. Mit im Boot waren das Ingenieurbüro Herzner und Schröder (IPG), das sich um Heizung und Warmwasser kümmerte, der gebürtige Ostheimer Harald Niederlöhner aus Wasserburg am Inn, der die Außenanlagen und die Dachterrasse plante, und der Statiker Alexander Kleemann aus Gunzenhausen. Die Statik-Fragen waren gar nicht so leicht zu klären, es wurde einiges abgebrochen, und die alten Pläne waren wenig aussagekräftig. Mehr als zufrieden äußerte sich Helmut Straub über Architekten, Ingenieure und Handwerker. Insbesondere die oftmalige schnelle Problemlösung durch die Experten von Planbau und IPG — in Person von Doreen Pichler und Mathias Eisen — hat ihm imponiert. Auch die Bauphase vom September letzten Jahres bis zum 21. Mai klappte gut, wenn auch jede Menge zu besprechen und zu entscheiden war. Sanitärcontainer sicherten den laufenden Betrieb. Über das Endergebnis sind nicht nur die beiden Geschäftsführer stolz, sondern auch die Töchter Annika und Franziska sowie Sohn Oliver. Nicht vergessen wurden die Aufbaujahre des Campingplatzes unter Heinrich Herzog. Und auch Walter Tobisch, die gute Seele des Platzes, der Mann für alle Fälle, wurde lobend erwähnt.
Mit der Baumaßnahme — da ist sich Helmut Straub sicher — ist der günstig gelegene Platz zukunfts-sicher aufgestellt. Es sollte eine Investition für die nächsten 25 Jahre sein. Im Übrigen erhofft sich der Chef jetzt eine noch bessere Beurteilung durch ADAC und Deutschen Campingclub. Das soll ebenso neue Gäste anlocken wie die ganz neu gestaltete Homepage. In einigen Wochen wird ein Prüfer vom ADAC erwartet, man darf gespannt sein, wie hoch er den Daumen in die Höhe recken wird.

Bürgermeister Karl-Heinz Fitz gratulierte Katja Herzog-Straub und Helmut Straub zur gelungenen Sanierung.

Unter den Gratulanten war der Gunzenhäuser Bürgermeister Karl-Heinz Fitz, zugleich Vorsitzender des Zweckverbands Altmühlsee, sowie Bürgermeister Dieter Rampe aus Muhr am See. Was das Ehepaar Straub angepackt habe, das habe auch der Zweckverband erkannt, und man habe deshalb bereits gehandelt. Die Anlagen aus den 1980ern seien in die Jahre gekommen, da müsse man handeln. Wichtig sei im Fall des Campingplatzes nicht nur der Sanitärbereich, sondern auch der Spielplatz, weil er Familienfreundlichkeit ausdrücke. Für die beauftragten Handwerker fand Fitz klare Worte: Sie seien „gut, kompetent und zuverlässig“.

Neue Sanitäranlagen - Neue Dachterrasse für unsere Ferienwohnungen

Liebe Gäste,
endlich ist es so weit!
Nach knapp neunmonatiger Bauzeit sind unsere neuen Sanitäreinrichtungen und unsere Dachterrasse für die Ferienwohnungen fertig. Ab Samstag, 20 Mai 2017 stehen Ihnen die neuen Räumlichkeiten zur Verfügung.
Wir hoffen, dass Sie sich in der neuen Anlage wohlfühlen werden.
Helmut Straub, Geschäftsführer

An Gunzenhausen als Staatlich anerkannter Erholungsort führt kein Weg vorbei

Wer A (wie Altmühlsee) sagt, der muss auch G (wie Gunzenhausen) sagen. Das Fränkische Seenland hat in der 17.000-Einwohner-Stadt an der Altmühl ihr Zentrum, und zwar in geographischer wie auch touristischer Hinsicht. Quasi vor der Haustür liegt der Altmühlsee und der Altmühlsee-Campingplatz Herzog. Nicht nur die Gunzenhäuser, auch ihre Gäste schwärmen vom einladenden Charme der Stadt. Zu einem "Historischen Rundgang" lädt ein kleiner Spezialführer ein. Höhepunkt des gesellschaftlichen Lebens ist das Kirchweih-Volksfest in der zweiten Septemberwoche. Des Weiteren laden die Gunzenhäuser Bäder (das "Juramare" mit großem Saunadorf und das "Freibad am Limes") eine der Schönsten und Attraktivsten in der ganzen Seenlandregion zum Badespaß ein.

NEUE Seenland-Buslinien für die Freizeit

Das Fränkische Seenland erweist sich mehr und mehr als ein Publikumsmagnet. Um die nicht nur bei Familienurlaubern immer beliebtere Freizeitregion noch besser zu erschließen, hat der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) zwei neue Freizeitbuslinien eingerichtet.
Der "Altmühlsee-Express" und der "Kleiner-Brombachsee-Express" macht die hiesige Urlaubsregion für alle, die stressfrei und ohne Parkplatzsuche ihr Ziel erreichen wollen, jetzt noch attraktiver. Beide neuen Linien sind mit Fahrradanhänger ausgestattet. Start und Ziel am Bahnhof in Gunzenhausen.

Familygolf am Altmühlsee

Attraktive Minigolfanlage am Seezentrum Schlungenhof nur 150 m vom Campinglatz entfernt - direkt am Altmühlsee. Die Anlage ist mit 18 Greens aus Kunstrasen verschiedensten Hindernissen ausgestattet. Sie stellt eine Herausforderung für Freizeit- und Hobbyspieler jeden Alters dar. Mal ist ein Sandbunker oder Felsen mitten in der Bahn, ein anderes Mal ein Anstieg oder eine Gefällstrecke, die es geschickt zu meistern gilt, um den Ball mit möglichst wenigen Schlägen einzulochen. Gespielt wird, wie auf großen Golfanlagen, mit Golfputtern und Golfbällen. Die liebevoll gestaltete Anlage passt sich harmonisch in die Landschaft ein.
Die Anlage ist witterungsbedingt ab Ende März täglich ab 10.00 Uhr geöffnet.

Jetzt neu: Jeden Mittwoch NordicWalking am Altmühlsee.

NordicWalking richtig betrieben ist der ideale Sport für Jedermann. Die NordicWalking-Schule bietet nunmehr in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Altmühlsee jeden Mittwoch kostenlos Schnupperstunden von Mai bis August am Altmühlsee an. Treffpunkt ist um 18.00 Uhr am Seenzentrum Gunzenhausen-Schlungenhof nur 150 m vom Campingplatz Herzog entfernt.

Highlight - Veranstaltungen Events Feste Feiern Spiele
rund um den Altmühlsee und in der Umgebung

Die Schiffsaison 2022 läuft vom 16. April bis 6. November 2022. Die genauen Abfahrtszeiten des Personenschiffs (MS Altmühlsee) ab Anlegestelle Schlungenhof sowie weitere Informationen finden Sie »»hier.

Geführte Radtouren, Segway-Touren und Seen-Informations-Fahrten mit BUS und SCHIFF und Vieles mehr sind ebenfalls in den Sommermonaten möglich. Nähere Informationen gibt es im »»Tourisik-Informationszentrum in der Rathausstr. 12 in Gunzenhausen.
Besuchen Sie u. a. die Homepage der Städte »»Gunzenhausen und »»Weißenburg.
Es gibt viel zu sehen. Erholung und Kultur wird bei uns groß geschrieben.

Übersicht der Veranstaltungstermine 2022

16.04. – 06.11 Schifffahrt MS Altmühlsee

06.05. – 06.05. „Beachparty Altmühlsee“ mit DJ DELUXE (bekannt von Bayern 3)

07.05. – 07.05. Großes Altmühlsee OPEN AIR „Seeerwachen“ mit den Störzelbacher & Springs

14.05. – 14.05. „Lake Side“ US-Car Treffen mit Live Musik aus der Rockabilly-Ära

20.05. – 20.05. „Tanzklar-Loveboat“ am Altmühlsee

07.06. – 12.06. „Seekirchweih Altmühlsee“ mit Live Musik (Biergartenbetrieb & Fahrgeschäften)

10.06. – 24.07. Altmühlsee-Festspiele in Muhr am See

24.06. – 26.06. „Rudern wie die Römer“ – Römerbootfahrten am Seezentrum Schlungehof

25.06. – 25.06. Altmühlfrankenlauf rund um Unterwurmbach

01.07. – 03.07. Traditionelles Bürgerfest Gunzenhausen

09.07. – 09.07. Heizomat-Altmühlseelauf

29.07. – 01.08. Kirchweih in Altenmuhr (am Dorfplatz direkt vor dem Rathaus)

05.08. – 05.08. BR-Radltour mit Sportfreunde Stiller LIVE und KOSTENLOS auf der Bayern 3 Bühne

06.08. – 06.08. See in Flammen

20.08. – 20.08. Altmühlsee-Festival

26.08. – 26.08. „Tanzklar Beach“ am Altmühlsee

10.09. – 18.09. Kirchweih Gunzenhausen

12.09. – 12.09. Großer Kirchweihumzug in Gunzenhausen

24.09. – 25.09. Streuobstwiesenfest in Muhr am See

02.10. – 02.10. Erntedankfest am Altmühlsee

30.10. – 30.10 Drachenfest – eine bunte Familienveranstaltung direkt am See

 

WETTER IN SCHLUNGENHOF

AKTUELLE ANGEBOTE

Im Herbst / Frühjahr
(15.9. bis Anfang November und
Ende März bis 30.4.)

weiter zur Preisliste

GENIESSEN SIE IHREN URLAUB - Bei UNS FINDEN SIE DEN PERFEKTEN RAHMEN.

Wir möchten, dass sich unsere Gäste bei uns rundum wohlfühlen und eine entspannte Zeit geniessen. 
Persönlicher Service, familiäre Tradition kombiniert mit  modernster Ausstattung sollen den Aufenthalt bei uns zu etwas Besonderem werden lassen. Dafür stehen wir - seit über 30 Jahren.

Katja Herzog-Straub & Helmut Straub
Eigentümer Campingplatz Herzog

Gut ausgestatteter Supermarkt

Im Supermarkt direkt am Platz finden Sie ein umfangreiches Warensortiment für den täglichen Bedarf und bekommen jeden Tag frische Brötchen.

Top Lage mit vielen Freizeit­möglichkeiten

Nur wenige Fußmeter zum Altmühlsee mit abwechslungsreichem Freizeitangebot von Minigolf, über großen Abenteuerspielplatz, Fahrradverleih, Surfen und Vieles mehr.

 weiter zu Freizeitangeboten

Gemütliches Restaurant mit Sonnenterrasse

Der Gasthof Altmühlsee "Pizzeria" bietet durchgehend warme und feine deutsch-italienische Küche.

zum Restaurant

CAMPING HERZOG IN ZAHLEN

METER2

Platz für Sie

METER

Weg zum Badestrand

PROZENT

Herz für unsere Gäste

Menschen

Im freundlichen Team

SO ERREICHEN SIE UNS

Adresse

Seestrasse 12
91710 Gunzenhausen

Telefon

+49 9831 - 90 33

Fax

+ 49 9831 - 61 17 58

E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Anmeldung:
von 7.30 - 12.00 Uhr
von 15.00 - 20.00 Uhr

Ab 3.10.2022 schließt die Rezeption um 18.00 Uhr.

Die Schranken
sind von 12.00 Uhr - 15.00 Uhr
sowie abends ab 22.00 Uhr geschlossen.

Saisonale Änderungen sind vorbehalten

BITTE BEACHTEN SIE UNSERE WINTERPAUSE:
Ab 1.11.2022 bis Ende März 2023 hat der Campingplatz geschlossen. Für Dauercamper ist ganzjährig geöffnet.

BUCHUNG

Buchen Sie hier direkt oder rufen Sie uns einfach an. 

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

JETZT BUCHEN

SO FINDEN SIE ZU UNS

UNSER CAMPINGPLATZ 
liegt auch verkehrstechnisch hervorragend. Am Besten erreichen Sie uns über die Autobahnabfahrt Gunzenhausen auf der
 A6 ( bei Ansbach ) und fahren etwa 20 km die B 13 Richtung Gunzenhausen entlang bis zur Ortschaft Schlungenhof
( Vorort von Gunzenhausen ). Ca. 500 m nach Ortseingang rechts abbiegen zum Seezentrum Gunzenhausen.

VOM SÜDEN HER
können Sie uns auch gut über die B2 und die B13 erreichen. Nachdem Sie Weißenburg passiert haben, nehmen Sie die zweite Abfahrt Gunzenhausen. Bei Gunzenhausen fahren Sie die Umgehung Richtung Ansbach und kommen so ebenfalls durch Schlungenhof. Auf der linken Strassenseite sehen Sie ein Segelbootgeschäft. 
Hier biegen Sie links ab und sind nach ein paar hundert Metern bei uns.

Anfahrtsplaner auf Google Maps

PLATZORDNUNG  |  IMPRESSUM  | DATENSCHUTZERKLÄRUNG  | COOKIE-EINSTELLUNGEN

Altmühlsee Camping Herzog - Ihr Campingplatz mit Herz für die ganze Familie - direkt am Altmühlsee im Fränkischen Seenland.

DCC